Dad’s Phonkey ist ein Soloprojekt des Sängers Christian Padberg. Ausschließlich a-cappella entwickelt er live mit seiner Loopmachine vielstimmige Songs und Klangbilder zwischen Jazz, Klassik, Funk, Soul, Weltmusik, Folklore, Pentatonik und Pop. ALLES ist grundsätzlich improvisiert, komplett genreübergreifend und beginnt bei Null. Christian Padberg macht mit seiner Stimme, was ihm gerade durch die Birne fliegt: Er brabbelt, groovt, fetzt, schmachtet, verdoppelt und verdreifacht sich. Ist das Opera Buffa oder Old-School-Funk? Spaß oder Ernst? Virtuosität oder Scharlatanerie? In der Regel weiß er das noch nicht einmal selber, wenn er bereits angefangen hat. Text wird durch multilingualen „Blindtext“ ersetzt, der - obwohl unverständlich - mal englisch, arabisch, russisch, spanisch, chinesisch oder afrikanisch anmutet und dessen Gefühlslage doch immer verstehbar scheint. Gespeist aus der umfangreichen „inneren Klangbibliothek“ des unterhaltsamen Performers wird jedes Konzert zu einer unwiederholbaren Manifestation musikalischer Freiheit.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now